Welkom thuis.

We verheugen ons op u! +49 4964 604200

Wohnanlage Haus Edith erhält Gottes Segen
21.02.2017

Wohnanlage Haus Edith erhält Gottes Segen

Papenburg. Sich Gutes zusprechen lassen, das ist nach den Worten von Diakon Heinrich Diedrichs die Bedeutung eines Segens. Zusammen mit dem Bauherrn Gerrit Terfehr und Betreiber des Pflegedienstes Villa Savelsberg, Markus Arens, hat er die Seniorenwohnanlage Haus Edith im Papenburger Kapitänsviertel und die Bewohner und Mitarbeiter gesegnet.

Großes sei in der Margaretha-Meinders-Straße entstanden, sagte Diedrichs. Die großen und hellen Räume sprechen nach den Worten des Diakons für die neue Einrichtung. Auf insgesamt 1600 Quadratmetern leben bereits rund 50 Senioren in den Seniorenwohngemeinschaften, dem betreuten Wohnen und der Tagespflege im Haus Edith.

In den sieben barrierefreien Apartments für das betreute Wohnen leben und verbringen die Senioren würdevoll ihren Tag miteinander. Die Selbstständigkeit der Bewohner soll sowohl nach den Worten von Gerrit Terfehr als auch von Markus Arens so lange wie möglich bewahrt werden.

Auf die Versorgung demenziell erkrankter und altersschwacher Menschen sind die Seniorenwohngemeinschaften in elf barrierefreie Apartments im Haus Edith spezialisiert. Rund um die Uhr werden die Senioren betreut und gepflegt. Zusammen sollen sie in der Gemeinschaft leben, den Haushalt aktiv gestalten und gemeinsam etwa nach ihren eigenen Rezepten kochen.